PlayStation Portable - PSP Konsole Slim&Lite Piano Black (2GB Bundle) PlayStation Portable - PSP Konsole Slim&Lite Piano Black (2GB Bundle) Preis: EUR 226,80 jetzt kaufen

Sony PSP: Die aktuellen Entwicklungen im Spielkonsolen-Bereich

Die aktuelle Spielkonsolen-Generation hat mittlerweile schon einige Jahre auf dem Buckel. Die X-Box 360, Nintendo Wii und Playstation sind alle zwischen 2005 und 2006 erstmals erschienen. Sie sind heute nach wie vor die stationären Konsolen, die meist in den Wohn- und Kinderzimmern stehen.

Normalerweise wären die Konsolen damit bereits am Ende ihres Produktzyklus angekommen. Doch nach dem überzeugenden Erfolg der Nintendo Wii haben Microsoft und Sony ihre Konsolen zwischendurch mit Sony Move und Microsoft Kinect nachgerüstet. Ein akuter Bedarf nach einer neuen Konsole besteht daher momentan nicht. Mit neuer Hardware und mehr Rechenleistung können Kunden heute kaum noch überzeugt werden, zu gering sind die merkbaren Unterschiede. Daher kommt es auch mehr auf neue Konzepte denn auf Rechenleistung an.

Bei Microsoft und Sony sind die letzen Updates nicht so lange her – daher zögern diese auch noch mit weiteren Neuerungen. Konkrete Pläne für einen X-Box-360-Nachfolger sind bisher nicht bekannt, und auch Sony dementiert derzeit noch ein baldiges Erscheinen einer Playstation 4. Einzig Nintendo hat mit der Vorstellung der Wii U konkrete Pläne für eine Konsole vorgestellt. Die Wii U soll Mitte 2012 erscheinen und will mit einem Tablet-artigen Controller punkten.

Etwas mehr Bewegung gab es im Bereich der mobilen Spielkonsolen. Erst vor kurzem erschien der Nintendo 3DS, die erste Spielkonsole mit 3D-Fähigkeiten. Bei den mobilen Spielkonsolen gibt es auch Neuigkeiten von Sony. Nach der erfolglosen Playstation Portable will Sony mit der Sony Vita um Marktanteile im Bereich von Mobile Gaming kämpfen. Dabei helfen soll eine optionale 3G-Verbindung, Bewegungssensoren und ein Touchscreen-Bildschirm.

Die traditionellen Spielkonsolen bekommen jedoch auch zunehmend Konkurrenz aus einer anderen Ecke: die immer stärker verbreiteten Smartphones und Tablet PCs wurden längst auch von Spiele-Entwicklern und Konsumenten als Medium für Videospiele akzeptiert – nicht zuletzt deshalb, weil Spielkonsole und Smartphone zunehmend verschmelzen. Insbesondere die neu entdeckte Gruppe der Casual Gamer wird damit erfolgreich angesprochen.